Tipp2 - HELGA - Help Greek Animals

H E L G A
Help Greek Animals
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Tipp2

Über den Verein > Tipps und Hinweise > Hedwigs Tipps
Tricks und Tipps von der Hedwig No. 2:
Freilauf mit Schleppleine od. sonstiger Leine  

Vorweg ist zu sagen, wenn man unsicher ist, der Hund nicht zu 100% gehorcht und man dem Hund noch nicht vertraut, sollte man ihn nicht von der Leine lassen! Wenn man eine Leine dranlässt, welche auch immer, ist es für mich ein Zeichen von Unsicherheit.
In einem eingezäunten Grundstück zu trainingszwecken, ist es ok, aber niemals auf freiem Feld od. im Wald.

Hunde besitzen einen natürlichen Jagdinstinkt und sind plötzlich mal weg, mit od. ohne Leine, so schnell kann ein Mensch nicht reagieren, es geschieht in Bruchteilen von Sekunden und wenn man da keinen Zugriff hat, weil der Hund sich zu weit von einem entfernt hat, hat man keine Chance mehr!
Regeldistanz 3 m, alles was darüber hinaus geht, ist der Zugriff eingeschränkt! Nun zurück zum eigentlichen Thema Schleppleine usw.
Da wie wir ja wissen, der Hund ein Lebewesen ist und somit oftmals unberechenbar ist, kann der Fall eintreten und das wahrlich nicht nur einmal passiert, dass der Hund etwas in die Nase bekommt oder sich erschreckt - und weg ist er. Der Mensch hat einen Moment nicht aufgepasst od. der Hund hört einfach noch nicht so gut bzw. ist noch nicht gut abrufbar.
So jetzt hat er eine Leine hinten anhängen, prescht einem Hasen hinterher, oder flieht weil er Angst hat, läuft in ein Waldgebiet, die Leine bleibt in einem Gebüsch od. einem Stamm hängen, der Hund will sich befreien, verheddert sich aber immer mehr, da er sich im Kreis dreht. Der Radius wird immer enger, bis er sich nicht mehr bewegen kann. Finden kann man den Hund in solch einer Situation in den wenigsten Fällen, denn man weiß nie wo er hingelaufen ist. Er stirbt ggf. qualvoll oder wird schwer verletzt, den Rest erledigen dann die Wildtiere!
Bitte haltet euch das vor Augen, ein Hund "denkt" nie wie ein Mensch, er "handelt nach seinem Instinkt".
Bitte denkt darüber nach, bevor ihr so etwas macht, welche Gefahren euer Handeln birgt. Das ist für heute meine große Bitte, denn wir möchten die von uns geretteten Hunde nicht unter diesen Umständen verlieren und ihr doch auch nicht!

Gerne könnt ihr mich zu weiteren Fragen jederzeit kontaktieren. Oder ihr stellt die Fragen über unserern Facebook-Account, damit wir die Fragen dann gemeinsam erörtern können, denn jeder macht so seine Erfahrungen.
In diesem Sinne, bis bald Eure Hedwig.
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü